Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Die Pflege eines erkrankten Familienmitgliedes zu Hause bringt viele Belastungen und Einschränkungen mit sich. Die pflegenden Personen sind oftmals über Jahre hinweg Tag und Nacht gefordert. Körperliche Anstrengungen und wenig Zeit für sich selbst führen vielfach dazu, dass die Grenzen der eigenen Belastbarkeit bald zu spüren sind. Gerade als pflegende Angehörige sollte jedoch neben der Fürsorge für den Erkrankten die Selbstpflege – Zeit für sich selbst – nicht außer Acht gelassen werden.

Der Gesprächskreis für pflegende Angehörige kann hier einen kleinen Ausgleich schaffen. Als regelmäßig stattfindendes und offenes Angebot für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen, betreuen und versorgen, orientiert sich der Gesprächskreis an den Problemen, Sorgen und Bedürfnissen der Teilnehmer. Sie erhalten Informationen und fachliche Unterstützung sowie die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und Erfahrungen zu teilen. Darüber hinaus werden durch ausgewählte Themenschwerpunkte die Kenntnisse in den Bereichen Pflege und Betreuung im häuslichen Bereich vertieft und auch Entlastungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Der Gesprächskreis findet monatlich im Seniorenzentrum Haus Raphael statt. Die genauen Termine sowie die Uhrzeit können im Seniorenzentrum, der Beratungsstelle "Leben und Wohnen im Alter" oder bei den lokalen und regionalen Beratungsangeboten erfragt werden.

Ansprechpartnerinnen:
Rosemarie Linner
Pflegedienstleitung
Fon: 07423 86 79-27
Mail: linner.r@keppler-stiftung.de

Beatrix Gaiselmann
Beratungsstelle "Leben und Wohnen im Alter"
Fon: 07423 950 95 18
Mail: beratungsstelle-oberndorf@gmx.de

Drucken Schaltfläche